2. Schulbrief 2018/2019

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wir sind nun in der 7. Schulwoche und es gibt bereits Einiges zu berichten. Die Erstklässler haben sich gut eingewöhnt und fühlen sich bei uns wohl.

Aus dem Schulleben

Prävention

Zu vielen verschiedenen Themen wie „Umgang mit Gewalt”, „Ich gehe nicht mit Fremden” oder auch „Cybermobbing” bieten die für die Hunsrück-GS zuständigen Präventionsbeamten Unterrichtseinheiten an. In allen JüL-Klassen sowie in den 4. und 5. Klassen wurde diese im September durchgeführt. Die Sterne folgen gegen Ende des Jahres. Vielen Dank an Herrn Domke und an Herrn Herrmann!

Klassenfahrt 4 a – Klassenfindungstage an der Ostsee, in Prerow, Darß

5 Tage an der Ostsee: das war für die 4a ein wunderbarer Einstieg in die kommenden 3 Jahre an der Hunsrück Grundschule. Wir, 27 Schülerinnen und Schüler, wurden von 3 Pädagog*innen begleitet.

Es waren nicht nur die gemeinsamen Spiele, die langen Wanderungen oder das gemeinsame Essen, es waren vor allem die Gespräche und Aushandlungen, die wir brauchten, um uns besser kennen zu lernen.

Jemandem etwas zeigen, mitmachen und mitmachen lassen, Unstimmigkeiten aushalten und klären, nachfragen, helfen und sich helfen lassen, jemanden ermutigen, sich entschuldigen oder auch Streit klären, all das und noch viel mehr haben wir in den Tagen erprobt.

Ganz nebenbei haben wir die Kraniche beobachtet, die sich auf dem Darß für ihren weiten Flug in den Süden sammeln. Wir haben Bernsteine gefunden und Hühnergötter gesucht. Es gab eine Disco, ein Lagerfeuer mit Stockbrot und dann wurden Stunde um Stunde Freundschaftsbänder geflochten. Natürlich gab es auch Heimweh, aber dann haben wir es doch alle geschafft und sind nach 5 Tagen müde aber gesund wieder in Berlin angekommen.

Von Friederike Terhechte-Mermeroglu

Unsere Klassenfahrt nach Uelzen

Am 10. 09. 2018 sind wir mit der Bahn vom Ostbahnhof aus nach Uelzen in die Lüneburger Heide gefahren. Dort haben wir in einer Jugendherberge gewohnt. Es gab sehr leckeres Essen und das Personal war freundlich. Die Zimmer waren weniger schön, aber wir schliefen trotzdem gut darin. Wir waren jeden Tag von 9-12 Uhr und von 15-18 Uhr im Wald. Wir hatten Waldführer, sie hießen Markus & Eva und waren sehr nett. Die beiden brachten uns sehr viel bei, z.B. wie man sich selbst Schalen aus Holz anfertigt. Wir haben außerdem gelernt wie man ein Feuer macht und wir haben coole Spiele gespielt. Die Klassenfahrt ging viel zu schnell vorbei. Am 14. 9. standen wir dann auch schon wieder am Ostbahnhof in Berlin!

Von Emilia und Henni aus der 6a

Lesefest

Bei sonnigem Wetter fand das Lesefest am Donnerstag, dem 27.9. statt. An vielen Ständen wurden die Kinder zu Aktionen, die alle etwas mit dem Thema „Buch”, „Sprache” und „Lesen” zu tun hatten, eingeladen.

Büchertürme wurden gebaut, Rätsel gelöst, vorgelesen, Schriftzeichen gemalt, Bilderbücher angeschaut und vieles mehr. Die Kinder wanderten von Station zu Station, bekamen dafür Stempel und hatten großen Spaß. Viele Eltern nutzten den schönen Herbsttag um die Schule zu besuchen, ihre Kinder zu unterstützen und Kaffee und Kuchen im Schüler-Eltern-Cafe zu erwerben. Vielen Dank an die Eltern, die mit ihren Kuchen- spenden für das leibliche Wohl gesorgt haben. Die Trommelaktion am Ende des Festes rundete den Nachmittag ab.

Wir bedanken uns bei Tina Schenck, Solveig Nitzsche und Uli Hoffmann für die Organisation. Vielen Dank an alle Pädagog*innen, die sich so engagiert am Lesefest beteiligt haben.

Dicke Luft in der Stadt

Am Mal- und Zeichenwettbewerb der Akademie der Künste, der Charite Berlin und des Deutschen Lungentags e.V. mit dem Titel „Dicke Luft in der Stadt” nahm die Klasse 4 c mit ihrer Klassenlehrerin Frauke Mathiesen teil und beeindruckte mit ihren Arbeiten den Ehrenpräsidenten der Akademie der Künste, Prof. Klaus Staeck, der einen Sonderpreis in Höhe von 300 € für die Klasse 4 c stiftete. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen

  1. Erste GEV-Sitzung im Schuljahr 2018/19
    Am 27.9. fand die 1. GEV-Sitzung statt. Steffen Oberst wurde zum GEV-Vorsitzenden gewählt. Wir gratulieren zu dieser Wahl und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Danke auch an alle Elternvertreter*innen, die sich für die weiteren Ämter zur Wahl gestellt und damit dazu bereit sind, aktiv und gestaltend am Schulleben mitzuwirken.
  2. Toilettensituation
    Ein großes Problem stellt wieder die Geruchsbelästigung durch die Toiletten dar. Nach den Ferien war die Situation entspannt, da eine sehr gründliche Reinigung vorgenommen worden war. Bereits nach zwei Wochen nahm der Gestank wieder zu. Eine zweite Reinigung am Tag haben wir beantragt. Das Schulamt weiß um die Problematik. Wir sprechen auch immer wieder mit den Kindern, da der Geruch durch unsachgemäße Benutzung, Verstopfung durch Papierrollen in den WCs und dergleichen entsteht. Bitte unterstützen Sie uns, in dem Sie mit Ihrem/n Kind/ern darüber sprechen.
  3. Teilnahme am Programm Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21 – Schule
    Wie in den beiden vorhergegangen Schuljahren nehmen wir wieder an diesem Programm teil. Ausgesucht haben wir die Themen „Gesundheit und Wohlergehen” und „Digitalisierung in der Schule”.
  4. Schulentwicklung
    Ein Schulprogramm ist nie abgeschlossen! So steht es im Konzept der Hunsrück Grundschule.
    Wir nehmen diesen Satz ernst und Änderungsvorschläge gern an. Nur so können wir Schulprogramm und pädagogische Arbeit an der Schule an Voraussetzungen und Anforderungen ausrichten. Als Elternteil oder Erziehungsberechtigte sind Sie herzlich eingeladen, die Entwicklung unserer Schule mitzubestimmen.
    Änderungen, Ergänzungen oder Streichungen zur aktuellen Version https://hunsrueck- grundschule.de/schule/schulprogramm können Sie bis zum 04.11.2018 einreichen. Das Formular finden Sie  hier: https://hunsrueck-grundschule.de/eltern/vorschlaege-zum-schulprogramm
    Die Vorschläge werden von der Schulentwicklungsgruppe der Hunsrück Grundschule geprüft, sortiert, diskutiert und anschließend in das Schulprogramm eingearbeitet. Die Schulentwicklungsgruppe setzt sich zusammen aus der Schulleitung sowie Vertretern aus Lehrer-/Erzieherkollegium und gewählten Eltern.
    Die Änderungen im Schulprogramm müssen dann von der Gesamtkonferenz und der Schulkonferenz bewilligt werden, bevor sie in Gültigkeit erlangen.
  5. Arbeitsgemeinschaften
    Die erste Runde der AGs beginnt am 1.10.2018 für die Klassen 5 und 6. Alle weiteren Klassen beginnen
  6. Chor-AG
    Wir freuen uns auch in diesem Schuljahr eine Chor-AG anbieten zu können. Jeden Dienstag von 9.30-10.10 Uhr haben die Zweit- und Drittklässler*innen die Möglichkeit den Chor zu besuchen, von 10.15-10.55 Uhr sind die Viert- und Fünftklässler*innen an der Reihe. Aus Platzgründen können nicht mehr als 20 Kinder daran teilnehmen. Der Chor wird von Christine Warneke geleitet.
  7. Ballett-AG
    Ab dem 2.10.2018 findet immer dienstags um 9.30 Uhr – 11.00 Uhr Ballettunterricht mit Uli Kreisel statt. Vielen Dank an die Eltern des Musikprojekts für die Organisation!
  8. Personalversammlung
    Am Mittwoch, dem 17.10.2018, findet die Personalversammlung des pädagogischen Personals Friedrichshain-Kreuzberg statt. Der Unterricht endet daher um 11.00 Uhr. Bitte holen Sie Ihr Kind um 11 Uhr ab. Es kann nur eine Notbetreuung für eine kleine Anzahl von Kindern geben, da fast das gesamte Kollegium an dieser Personalversammlung teilnimmt.
  9. Termine
    18.10.2018 |16.30-18.00 Uhr 1. Schulkonferenz
    24.11.2018 | Herbstkonzert der Kinder im Musikprojekt
    30.11.2018 | 15.00-17.00 Uhr Adventsbasar
    04.12.2018 | 17.00-19.00 Uhr Markt der Möglichkeiten – Übergang Grundschule – Sekundarschule/ ISS/Gymnasium in der Aula der Hunsrück-Grundschule
    08.-12.4.2019 | Projektwoche

Mit freundlichen Grüßen

Heike Schnitzer
Schulleiterin

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.