Infos zu Leistungsbewertung und Zeugnissen

Liebe Eltern der Hunsrück-Schule,

die ersten Tag mit allen Schülern und Schülerinnen im Präsenzunterricht sind vergangen. Viele strahlende Gesichter sitzen in den Klassen und lernen. Ab Dienstag wird es zusätzliche Angebote für einzelne Kinder zur Förderung in einzelnen Fächern geben. Die betreffenden Eltern werden in den nächsten Tagen darüber informiert.

Ich möchte Ihnen zudem die neusten Festlegungen vom Senat bezüglich der Leistungsbewertungen/Zeugnisse für Gesamtberlin mitteilen.

  1. Für uns als Grundschule bleiben die aktuellen Zeugnisformulare als Grundlage
  2. Es darf durch die Zeugnisse kein Nachteil entstehen, daher gibt es keine Bemerkung zu Corona bzw. dass der Unterricht nicht regulär stattgefunden hat
  3. Das Ausstellungsdatum wird auf den 24. Juni 2020 datiert – es wird zu den letzten 3 Schultagen des Schuljahres 2019/21 einen gesonderten Präsenzzeitenplan geben.
  4. Fächer, die wegen Unterrichtsausfall/nicht ausreichender Notenanzahl nicht bewertet werden können – werden im Zeugnis mit n.e. ausgewiesen – es gibt dazu keine Begründungspflicht auf dem Zeugnis
  5. Die Klassenarbeiten dürfen pro Schuljahr um eine minimiert werden.
  6. Die Leistungen der SuS dürfen sich nicht verschlechtern.
  7. Zu Hause erbrachte Leistungen können bewertet werden.
  8. Die Noten Endjahr Klasse 5 gelten für die Förderprognosen. Sollten Fächer ein n.e. erhalten, werden sie nicht einberechnet. Zur Förderprognose für das SJ 20/21 gibt es derzeit keine Information.
  9. Die Fachkonferenz Deutsch beschließt in dieser Woche, ob auf dem Zeugnis eine Gesamtnote Deutsch oder die Teilbereiche ausgewiesen werden.

Sollten diesbezüglich Fragen sein, dann nehmen Sie bitte mit der Schulleitung Kontakt auf.

Mit freudlichen Grüßen
Das Schulleitungs-Team

Weitere Informationen

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.